Daniel Brühl

„In dem Film „Der Pakt – wenn Kinder töten“ habe ich Mitte der 90er Jahre einen 16jährigen Jugendlichen gespielt, der von seinem Vater sexuell missbraucht wurde. Durch die Filmrolle wurde mir deutlich, wie schwer es für missbrauchte männliche Jugendliche ist, Hilfe zu bekommen. Sie brauchen unsere Solidarität.
Zartbitter Köln war seinerzeit eine der ersten Beratungsstellen in Deutschland, die sexuelle Gewalt gegen Jungen öffentlich zum Thema machte. Leider gibt es bis heute noch keine ausreichenden Hilfen für betroffene Jungen. Viele Opfer wissen auch heute noch nicht, an wen sie sich wenden können. Umso wichtiger ist ein Projekt wie „Sichere Orte schaffen“, indem Jugendliche sich für ihr Recht auf Achtung ihrer persönlichen Grenzen engagieren und Informationsmaterialien entwickeln, die betroffenen Jugendlichen Mut machen und Möglichkeiten der Hilfe aufzeigen.“

 

Daniel Brühl, geb. 1978 in Barcelona, ist ein international erfolgreicher und vielfach ausgezeichneter deutsch-spanischer Schauspieler, der in Köln aufwuchs und heute in Berlin und Barcelona lebt.