Ekin Deligöz

Kinder und Jugendliche wollen die Welt entdecken und für sich erobern. Zuerst in der Familie, schnell aber auch an vielen anderen, hoffentlich guten Orten. Nur sichere Orte können aber gut für sie sein. Deshalb unterstütze ich wirklich gerne das Projekt ‚Sichere Orte schaffen‘. Es spricht klar und locker über Gefährdungen und die Vermeidung von sexualisierter Gewalt. Es wird ernsthaft geredet ohne zu dramatisieren. Und vor allem setzt das Projekt am konkreten Alltag junger Menschen an – und bezieht sie auch mit ein. Dieser offene Umgang schafft die Basis für wirksamen Gewaltschutz. Ich kann mir vorstellen, dass gerade so viele Jugendliche mit Migrationshintergrund sich angesprochen fühlen und sensibilisiert werden.

 

Ekin Deligöz ist Politikerin und engagiert sich seit vielen Jahren für Kinderrechte, etwa auch als Vorstandsmitglied von Unicef Deutschland.